Festival Latino

FL_MA_20.04._Brasilien_MST Foto

Eröffnung – Vortrag und Livemusik: Brasilien: Der Kampf ums Land

Mannheim

Freitag, 20. April, 19 Uhr
Universität Mannheim, A 5,6, Bauteil C  – Raum C 012

Besuch von Aktivisten der Landlosenbewegung MST

Die Landlosenbewegung MST hat es in 30 Jahren geschafft, über 500 000 Familien Zugang zu Land zu verschaffen. In den vergangenen Jahren war MST immer unabhängiger von Hilfswerken und Aktionsgruppen geworden. Unter der derzeitigen Regierung ändert sich das wieder.

Die gesamte Bewegung mit ihren Projekten steht heute unter großem politischen und finanziellen Druck. Seit Temers parlamentarischem Putsch werden die Mittel der Kleinbauernförderung und der Agrarreform gekürzt oder eingestellt. Das Land droht wieder auf die Welthungerkarte des World Food Programms zurück zu kehren. Die beiden Vertreter von MST berichten zum Auftakt des diesjährigen Festivals in Mannheim aus erster Hand über die  aktuelle politische Lage in Brasilien und deren Auswirkungen auf die sozialen Bewegungen wie die Landlosenbewegung MST.

Der Abend wird musikalisch umrahmt durch Roberto Ketterer an der Gitarre und Namir Martins mit der Percussion.

Eintritt frei

Veranstalter: Arbeitskreis Solidarität mit brasilianischen Gewerkschaften und IDEIAS e.V.

Comments are closed.

Tweet