Festival Latino

FL_MA_28.05_Brasilien - Adonis Guerra_200219_0183_web

Brasilien im Rückschritt?

Mannheim
28.05.2019 Di 19 Uhr
MA: Gewerkschaftshaus

Vortrag und Diskussion
Brasilien im Rückschritt? Abbau von sozialen und politischen Rechten und der  Kampf der Gewerkschaften für den Erhalt der Demokratie
Referent: Flavio Benites, Brasilianer, IG-Metall – Sekretär in Wolfsburg

Nach 14 Jahren der Regierung der Arbeiterpartei haben die Absetzung der Präsidentin Dilma durch einen parlamentarischen Putsch 2016 und die Wahl des rechtsextremen Präsidenten Bolsonaro viele Dinge in Brasilien geändert. Die reichen Eliten haben die Macht übernommen und bestimmen das Programm der neuen Regierung. Wie verhalten sich deutschen Konzerne hierzu?
Die arbeitende Klasse in Brasilien ist derzeit massiv betroffen durch den Abbau ihrer Rechte, die Prekarisierung der Arbeitsverhältnisse, den Abbau von Vertretungsrechte durch Gewerkschaften und vor allem auch durch eine Änderung des Rentensystems.
Ein großer Einschnitt ist auch in den Vorrechten der Indigenen im Amazonasregenwald angekündigt und in Anfängen zu spüren. Die Großgrundbesitzer erhalten volles Recht zum Abbau der Wälder und der Nutzung für die Agrarindustrie.
Die Gewerkschaften und die sozialen Bewegungen schließen sich zusammen und organisieren Nationale Kämpfe gegen die Maßnahmen der Regierung. Aus Deutschland ist Solidarität gefragt und wird teilweise realisiert.

Veranstalter: AK Solidarität mit brasilianischen Gewerkschaften

Comments are closed.

Tweet